kuhltur

Zurück

 

Lieder & Gedichte....

 

 

 

Das Kuhgedicht....

es geht um ein tier das kennt jedes kind,   es heist kalb, kuh, stier oder rind.

doch wie es behandelt wird ist zum weinen,   wie eine maschine so will es scheinen.

es wird eng eingesperrt und verfrachtet,   quer durchs land transportiert und geschlachtet.

dabei gibt es uns die milch und die butter,   was sehr gesund ist, das weiß jede mutter.

deshalb ist es wichtig dass wir es nicht vergessen,    wund dürfen die nicht schlachten und essen

wir müssen sie gut behandeln und auch schützen,   das wird jedem auf dieser erde sehr viel nützen.

 

noch ein Kuhgedicht....

liebe Kuh du gehst so lässig und elegant, dass hab ich am Hüftschwung sofort erkannt

und hab ich große Sehnsucht nach dir, dann trinke ich Milch und verzichte auf Bier.

wenn du zu mir sprichst dann hör ich ernsthaft zu, deine Antwort, deine Frage stets sie gleiche Muh Muh Muh...

mit diesem Dialog bist du vielen Geschöpfen weit vorraus, quatschen dir ständig das Ohr voll, welch ein Graus.

doch wenn ich dich besuch droben aif der grünen Heide dann bleib ich eine weile

wenn ich dich dann kommen sehe, dann hab ich freude

du stulpst mich mit deiner warmen Schnauze an und da merk ich dass dir nicht wiederstehen kann,

ich werde ganz nass, das macht dir einen heiden Spass.

leider uist deine Zunge so viel zu rauh, so dass ich mich jetzt vom Acker hau,

weitere Details die dann kommen überlasse ich lieber den frommen....

 



Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!